Kennst Du die wichtigsten Fragen in unseren Beziehungen?

Kennst Du sie, die wichtigsten Fragen in unseren Beziehungen?

Wir sind immer in Beziehungen zu Menschen – direkt und indirekt. Es ist uns einfach unmöglich nicht auf andere Menschen zu wirken.

Durch unser Denken senden wir unsere energetischen Schwingungen aus -ob wir schlafen oder arbeiten. Durch die Quantenphysik können wir solche Schwingungen sogar sichtbar machen.  Im menschlichen Körper steckt so viel Energie, wie wir uns nie hätten träumen lassen. Und diese Energie wirkt!

 

Die Wirkung unserer Energie

Was wir über andere Menschen denken, wird von diesen auch – unterschwellig – wahrgenommen. Egal, ob dieser andere Menschen neben uns steht oder ob er sich gerade auf der  gegenüberliegenden Seite der Erdkugel befindet.

Diese Energie wirkt auch auf Tiere, Gegenstände und Ereignisse. Denn alles in unserem Leben ist in der Grundform reine Energie.

Jetzt wirst Du schon ahnen, dass auch unsere Gedanken reine Energie sind!? Sie sind es! Sie sind sogar noch mehr: Sie sind reine Energiewesen.

Das klingt jetzt fast unheimlich, doch unsere Gedanken haben so etwas wie ein Eigenleben.

 

Gedanken sind Energiewesen

Du kennst das doch schon lange, nur hast Du vielleicht noch nie so genau darüber nachgedacht: Denke doch einmal an eine Person in Deinem Leben, die für einen Moment so richtig schlecht gelaunt war als Du mit ihr zusammen warst. Wie schnell warst auch Du in dieser schlechten Energie? Die negativen Gedankenwesen haben Dich regelrecht angesprungen und Du bist sie nur schwer wieder losgeworden.

Die angenehmere Variante ist diese, in der wir von einem positiven Menschen „angesteckt“ werden und uns plötzlich viel besser und beschwingt gefühlt haben. Dabei sind wir von positiven Gedankenwesen besucht worden und diese haben wir gerne behalten und sie sogar gerne an weitere Menschen „verschenke“.

 

Was denke ich über den anderen Menschen?

Begegne ich nun in dieser guten Stimmung einem anderen Menschen, den ich kenne oder einem Unbekannten, der mir auffällt so nehme ich ihn unbewusst viel positiver wahr. Das ist mein positives Geschenk an den Anderen, das ihn automatisch dazu bringt, dass er sich auch besser fühlt.

Wenn ich nun beginne, bewusst positiv über anderen Menschen zu denken, so erlebe ich Erstaunliches. Das kann zum Beispiel sein, dass mir die tollen Haare eine Menschen auffallen und ich dies – in meinen Gedanken – bewundere. Der andere Mensch wird mir spontan etwas von dieser Bewunderung zurückgeben. In einer beliebigen Form wie ein Kompliment oder einfach, dass er mich anlächelt. Ab und zu bekommen wir das Feedback nicht direkt von dem betreffenden Menschen, sondern von einem anderen Menschen.

 

Ein Beispiel aus meinen Erfahrungen

Das neueste Beispiel – und da war ich wirklich verblüfft – betrifft eine Kassiererin aus dem Supermarkt. Irgendwann bei meinen Einkäufen ist mir aufgefallen, dass mich diese Frau nie direkt angesehen hat. Alle ihre Kolleginnen jedoch schon. Und mit der Zeit habe ich mich zu fragen begonnen, was das zu bedeuten hat. Ich habe mich sogar dabei erwischt, dass ich ihre Kasse zu meiden begonnen habe.

Lustigerweise ereignete sich dann in meiner Familie ein Ereignis, das mich wieder mehr daran denken lies dem Gegenüber Wertschätzung entgegenzubringen.

Und an nächsten Tag an der Kasse im Supermarkt musste ich zu der einzigen offenen Kasse, an der diese Kassiererin eine neue Kollegin eingeführt hat. Sie stand erklärend hinter dieser Kollegin, die mit meinem Einkauf und meiner zusätzlichen Retoure so lange beschäftigt war, dass ich „meiner“ Kassiererin viel Aufmerksamkeit schenken konnte.

Als ich so da stand und sie immer wieder unbemerkt ein paar Sekunden anschauen konnte, begann ich mich zu fragen was denn an dieser Person bemerkenswert sein könnte. Und ich fand ganz viele Punkte: Ihre schöne, helle und reine Gesichtshaut, ihre Figur und ihre angenehme erklärende Art.

Dann war meine Retoure abgearbeitet und ich musste mich bald sputen, um meine Einkäufe in die Tasche zu packen und vergass die gefundenen Punkte bei „meiner“ Kassiererin.

 

Wow –  diese Überraschung!

Umso mehr überrascht war ich dann, als ich mich verabschiedete und „meine“ Kassiererin sich mit ihrem Oberkörper ganz zu mir hergedreht hat, mich mit blauen Augen – ich wusste nicht einmal, dass sie blaue Augen hat – angestrahlt hat und mich ganz herzlich verabschiedet hat!

Wow! Die nächsten 20 Meter von der Kasse bis zur Türe war ich so eingehüllt in diese Herzlichkeit, dass ich vor der Türe zuerst einmal ganz konzentriert darüber nachdenken musste, wie denn nun mein (seit langem bekannter) Heimweg zu finden ist 🙂

 

Mein Chef, mein/e NachbarIn und mein/e LebenspartnerIn ticken  hier alle gleich

Es spielt absolut keine Rolle, ob ich dies bei meinem Lebenspartner oder bei meinem Chef ausprobiere. Alle sind sie Menschen und sind für meine Gedanken auf dieselbe Art und Weise empfänglich. Und es funktioniert bei allen so wunderbar, dass ich immer wieder erstaunt bin.

Der einzige Unterschied ist die Vorgeschichte: Habe wir einem Menschen schon lange negative Gedanken geschickt, so dürfen wir etwas länger Geduld haben bis die positiven Gedanken wirken.

Es geht schlussendlich immer um uns und unsere Resultate im Leben. Solche wundervolle Begegnungen sind immer ein Feedback aus unserem Aussen für das was in unserem Inneren abläuft.

 

Unsere Resultate im Leben

Wollen wir unsere Resultate in unserem Leben verbessern, so können wir ganz einfach in unserem Innen mit neuen Fragen ansetzen. Fragen für mehr Wertschätzung des Anderen, Fragen für einen besseren Umgang mit uns selber oder mit Situationen im Aussen.

Hier schenke ich Dir zwei der wichtigsten Fragen für unsere Beziehungen. Wenn Du diese in Deine täglichen Gedanken aufnimmst und beginnst, durch diese Fragen-Brille Deine Mitmenschen zu betrachten, dass wirst Du wahre Wunder erleben.

 

Die wichtigsten Fragen in allen unseren Beziehungen lauten:


Was hat der Andere davon, dass es mich gibt?

Wie kann ich das Leben des Anderen einfacher machen?

Diese Fragen zur Selbsthilfe – immer und immer wieder gestellt und gelebt – werden Dein Leben in allen Bereichen heilen

 

 

In wenigen Tagen öffnet der Bellafit Glückliche Beziehungs-Talk Bereich seine Tore – sei dabei und lasse Dich von unserem Beispiel inspirieren und dadurch Deine Beziehungen heilen

Erfahre dort unter anderem, wie wir uns über Jahre weh getan haben und uns nicht erreichen konnten. Wie haben wir dies gedreht?

Viele Missverständnisse haben uns unser Familien-Leben getrübt. Wie haben wir sie erkannt und gelöst?

Wie schaffen wir es nun seit bald einem Jahr – und nach 25 Jahren Schmerz – immer wieder in die Flitterwochen-Stimmung zu kommen?

Wie schaffen wir es mit bald 60 Jahren täglich 2 x Sex zu haben? Und was genau ist Pol-Sex?

Es gibt so viele geheime Zutaten im Leben, die wir doch schon in der Schule hätten lernen und üben wollen

 

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.